Filhos da Madrugada e 4 Marias | Kugi Schöneiche | 06.01.2018

Freundschaft verbindet die Filhos da Madrugada und die vier Marias und Tobias Nonn (der mit dem Akkordeon) zu einer Band(a)(e). Sie spielen und singen die Lieder von José (Zeca) Afonso, dem großen portugiesischen Liedermacher (1929 - 1987). Die Lieder von Zeca Afonso singen von Freundschaft, Gleichheit, Geschwisterlichkeit, Liebe und Zuneigung zu den Armen, Kleinen und Einfachen, den Leuten. Ihre verborgene Botschaft von Aufbruch, Mut und Visionen, von Widerstand und Befreiung wurde verstanden. Deshalb wurden Zecas Lieder zur Zeit der portugiesischen Diktatur (bis 1974) von den Faschisten verboten, von Menschen in der Opposition leidenschaftlich mitgesungen und darum wurde sein Lied „Grandola, vila morena“ zum Signal des Aufstandes vom 25. April 1974, der sogenannten „Nelkenrevolution“. Danach schrieb und sang er ohne Zensur. 

 

Seine Visionen sind bis heute weder eingelöst noch überholt. 1987 starb José Afonso, erst 57 Jahre alt, an einer schweren Krankheit. Seine Lieder und Gedichte werden geliebt, neu entdeckt … und gesungen. 

 

Besetzung: Rui Baptista (Berlin, Lissabon) - Gesang, Matthias Dreher (Schöneiche) - Gitarre, Zito Ferreira (Berlin, Lissabon) - Percussion, Tobias Nonn (Berlin, Schöneiche) - Akkordeon, Kerstin Lütke, Kerstin Heinrich, Katharina Bender, Michaela Sommer (Schöneiche) - Chor

Rui Baptista (Berlin, Lissabon) - Gesang

Tobias Nonn (Berlin, Schöneiche) - Akkordeon

Matthias Dreher (Schöneiche) - Gitarre

Zito Ferreira (Berlin, Lissabon) - Percussion

Die Sängerin Paula Gouveia unterstützt die Banda bei einigen Songs und sorgt mit ihrer tollen Stimme für eine zusätzliche Klangfarbe.

Die '4 Marias': Kerstin Lütke, Kerstin Heinrich, Katharina Bender, Michaela Sommer (Schöneiche) - Chor